Professionelle Pflegeberatung für einen Pflegegrad in Erfurt

Das Thema Pflege ist oft ein sehr sensibles Thema, da sehr viel von der richtigen Antragstellung und der korrekten Einstufung in den richtigen Pflegegrad abhängt, man jedoch oftmals gar nicht weiß, wo man beginnen soll. Eine professionelle Pflegeberatung kann hier äußerst hilfreich sein und Ihnen Kosten, Zeit und Nerven sparen. Wenn Sie aus Erfurt und Umgebung kommen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Sie in Anspruch nehmen können.

Unser Team berät Sie gern kostenlos und unverbindlich zum Thema Pflegegrad in Erfurt oder auch bei allen anderen Fragen der Pflege

Deutschlandweit steigt die Anzahl von Pflegebedürftigen stetig, so steigt gleichzeitig auch der Bedarf nach Beratungsangeboten. In Erfurt befinden sich verschiedene Stützpunkte und Pflegebüros, die den Bedarf an Informationen decken und bei der Stellung eines Pflegeantrags bestmöglich unterstützen.

Ansprüche können von jedem Pflegebedürftigen, der Leistungen aus seiner Pflegeversicherung benötigt, beantragt werden. Grundsätzlich ist jede zu versichernde Person berechtigt, einen Pflegeantrag bei der jeweiligen Krankenkasse einzureichen.

Falls dies nicht möglich sein sollte, kann dies auch von einer bevollmächtigten Person erledigt werden. Vollmachten sollten eher früher als später ausgestellt werden, da Pflegefälle oft schneller eintreten können, als man erwartet.

Sobald ein Antrag für einen Pflegegrad bei der Pflegeversicherung eingegangen ist, wird von der Pflegekasse ein Termin bei dem Pflegebedürftigen vereinbart. Bei diesem Termin ist auch ein Gutachter vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) zugegen, der den Pflegebedürftigen sehr genau prüft und auf Grundlage dieser Untersuchung der Pflegekasse den ermittelten Pflegegrad mitteilt.

Insgesamt gibt es fünf Pflegegrade, und die Richtlinien bezüglich der Einteilung sind kompliziert. Es ist also ein gewisses Maß an Expertenwissen erforderlich um die Richtigkeit eines Gutachtens zu bestimmen. Generell empfiehlt es sich, Anträge auf Pflegeleistung nicht selbstständig vorzubereiten, da der Zeitaufwand für die Vorbereitung sehr hoch ist. Zudem ist oft nicht transparent, welche Prozesse bei der Beantragung von Pflegeleistungen durchlaufen werden müssen.

Das Stresslevel und der Zeitaufwand sind darum oft besonders nervenaufreibend, und das Risiko hoch, dass der Antrag erfolglos bleibt und Sie mit leeren Händen herausgehen. Grundsätzlich ist es daher sicherer, sich Unterstützung von jemandem zu suchen, der bereits Erfahrung mit solchen Anträgen gesammelt hat.

Hier können Pflegebüros und Pflegestützpunkte weiterhelfen, welche von den Kranken- und Pflegekassen auf Initiative des jeweiligen Bundeslandes eingerichtet werden. Inzwischen sind diese auch in Erfurt an mehreren Standorten zu finden.

Die Beratung ist oft allgemein gehalten, kann dem Betroffenen und den Angehörigen aber einen ersten generellen Überblick verschaffen. Die Angestellten verfügen über ausreichende Kompetenzen und können direkt vor Ort überprüfen, ob das Gutachten und folglich die Bestimmung des Pflegegrades nachvollziehbar sind.

Auch auf andere Fragen rund um das Thema Pflege können hier Antworten gefunden werden, zum Beispiel zur Finanzierung der Pflegeleistungen, welche Leistungen von der Pflegeversicherung für den Betroffenen und für Angehörige in Anspruch genommen werden können, welche Wohnformen im Alter infrage kommen, und welche Varianten der ambulanten und (teil)-stationären Versorgung es gibt.

Falls ein Pflegegrad nicht mit den tatsächlichen Einschränkungen übereinstimmt, kann Widerspruch oder Klage gegen das Gutachten eingelegt werden. Hier entstehen jedoch Anwaltskosten, die im vierstelligen Bereich liegen. Ein erfolgreicher Ausgang des Verfahrens ist hier nicht garantiert, da es sich hier um ein Spezialgebiet handelt, auf dem nur wenige Anwälte Erfahrung haben.

Gerade für Pflegebedürftige kann es oft eine zusätzliche Herausforderung sein, das Haus zu verlassen um die zur Verfügung stehenden Beratungs- und Informationsstellen aufzusuchen. Jedoch gibt es noch eine weitere, für Sie bequemere Möglichkeit: Dr. Weigl & Partner bietet professionelle Pflegegrad- und Pflegeberatung für Pflegebedürftige an – bei Ihnen zu Hause.

Egal in welchem Teil von Erfurt Sie wohnen, wir kommen zu Ihnen und beraten Sie professionell und ausführlich in allen Bereichen. Zusätzlich gibt ein Hausbesuch uns die Chance, pflegerelevante Aspekte, wie zum Beispiel das Wohnumfeld, aufzunehmen und zu berücksichtigen. Vor Ort wird dann die Pflegebedürftigkeit evaluiert und der Pflegegrad in Einklang mit den Richtlinien analysiert.

Nicht nur die richtige Bestimmung des Pflegegrades ist von großer Bedeutung. Genauso wichtig ist ein erfolgreicher Ausgang des Termins mit dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK), beziehungsweise Medicproof, wenn der Betroffene privat versichert ist. Von diesem Termin hängt die endgültige Vergabe des Pflegegrades ab.

Damit Sie die bestmöglichen Erfolgschancen haben, bietet Dr. Weigl & Partner Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Sie bei der Beantragung des Pflegegrades zu begleiten und Sie umfassend auf diesen Termin vorzubereiten. Um sicherzustellen, dass die Begutachtung korrekt verläuft, sind wir mit vor Ort und überprüfen die formelle und inhaltliche Richtigkeit des erteilten Pflegegradbescheids.

Die Pflegeexperten von Dr. Weigl & Partner helfen Ihnen gerne beim Antrag auf Pflegeleistungen, damit Sie oder Ihr Angehöriger bei der alltäglichen Pflege in Erfurt finanziell entlastet werden. Wir helfen Ihnen bei den bürokratischen Angelegenheiten und allen weiteren Fragen zur Pflege. Auch für den Fall, dass der erste Antrag abgelehnt wurde und Sie den Widerspruch beim Pflegegrad anstreben oder sich die bisherige Pflegesituation seit der letzten Begutachtung durch den MDK verschlechtert hat und Sie deshalb den Pflegegrad erhöhen wollen, helfen wir Ihnen auch gerne in diesen Prozessen.

Unsere erste telefonische Beratung ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

2019-07-26T07:40:40+00:00
Kontakt

Sichern Sie sich kostenlos und unverbindlich Ihre Erstberatung durch einen Experten:

Rufen Sie uns an

0211 – 97 17 77 26

Oder schreiben Sie

anfrage@drweiglundpartner.de