Professionelle Pflegeberatung in Freiburg im Breisgau

Freiburg im Breisgau ist die sonnigste Großstadt Deutschlands. Auch wenn das Wetter in dieser historischen Stadt mitten im Schwarzwald an vielen Tagen warm und sonnig ist, sind die Aussichten für seine Bevölkerung weniger strahlend, denn wie in ganz Deutschland steigt auch hier die Zahl der Pflegebedürftigen in jedem Jahr deutlich an, was eine professionelle Pflegeberatung in Freiburg notwendig macht.

Die Notwendigkeit einer professionellen Pflegeberatung

Die Menschen in Deutschland werden immer älter, da ist auch die Bevölkerung von Freiburg keine Ausnahme. Der demographische Wandel der letzten Jahre und Jahrzehnte und die verzeichneten Fortschritte in Technologie und Medizin erlauben es der Menschheit heutzutage deutlich länger zu leben.

Ein steigendes Alter bringt jedoch auch viele altersbedingte Krankheiten mit sich, die oft dazu führen, dass der Alltag nicht mehr selbstständig ohne zusätzliche Hilfe bewältigt werden kann. In Deutschland gibt es fünf Pflegegrade, die sich nach der Schwere der körperlichen und psychischen Einschränkungen richten. Die Einteilung wird mithilfe eines Punktesystems vorgenommen. Die Überschreitung einer in den Richtlinien festgelegten Punktzahl führt zu einer Einstufung in den nächsthöheren Pflegegrad.

Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Pflegeberatung in Freiburg – Pflegebüros und Pflegestützpunkte

Die Situation, dass man selbst oder ein Angehöriger zu einem Pflegefall wird, kommt in den meisten Fällen unerwartet. Oft sind Unfälle oder plötzliche auftretende Erkrankungen die Ursache. Einen Pflegegrad zu beantragen ist für die Angehörigen, gerade wenn es das erste Mal ist, ein nervenaufreibender Prozess. Die Kranken- und Pflegekassen haben auf Initiative der Bundesländer in vielen großen und kleinen deutschen Städten Pflegebüros und Pflegestützpunkte eingerichtet, die den Betroffenen als erste Orientierungshilfe dienen sollen. Hier können sie sich über den Ablauf und die verschiedenen Schritte informieren und beraten lassen.

Oft bieten diese Anlaufstellen jedoch keine Hausbesuche an, was gerade für körperlich eingeschränkte Menschen ein großes Problem ist, da diese, wenn überhaupt, nur mit großer Anstrengung, den Weg zu den Beratungsstellen auf sich nehmen können. Dieses Problem ist besonders groß, wenn man in ländlichen Gegenden, wie dem Schwarzwald wohnt und der Weg in die Stadt sehr weit ist. Die Beratung in den Pflegebüros und Pflegestützpunkten läuft oft nur sehr oberflächlich ab. Die Pflegebedürftigen und Angehörigen erhalten in vielen Fällen lediglich Broschüren, Flyer, und Kontaktadressen. Eine individuelle Beratung findet nicht statt, denn bei den Mitarbeitern handelt es sich oft nicht um professionelle Berater.

Hier unabhängige Pflegeberatung erhalten

Pflegeberatung in Freiburg – Pflegegrad-Antrag und Einschätzung der Pflegesituation

Das Einreichen eines Pflegegrad Antrags bei der Pflegekasse scheint auf den ersten Blick unkompliziert zu sein. Es reicht lediglich ein formloses Schreiben oder ein Telefonanruf bei der zuständigen Pflege- bzw. Krankenkasse. Sobald der formlose Antrag jedoch bei der Kasse eingegangen ist, wird es jedoch deutlich komplexer, und bürokratische Hürden versperren einem oft den Weg. Gerade Menschen, die sich zum ersten Mal mit dieser Thematik beschäftigen sind oft überfordert.

Bei uns können Sie eine PDF-Version eines Muster-Formulars, an dem Sie sich für Ihren formlosen Antrag orientieren können, kostenfrei herunterladen.

Sobald der Pflegegrad Antrag bei den zuständigen Stellen eingegangen ist, setzen sich die Mitarbeiter mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin mit einem Gutachter bei Ihnen zuhause zu vereinbaren. Dies geschieht oft relativ zeitnah, nur wenige Tage nach Eingang des Dokumentes. Der Gutachter wird, je nach Versicherungsstatus, vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) oder MEDICPROOF zur Verfügung gestellt. Nach einem kurzen Hausbesuch beim Pflegebedürftigen, bei dem der physische und psychische Status untersucht werden um zu bestimmen, wie sehr die Selbstständigkeit im Alltag eingeschränkt wird, bestimmt der Gutachter mithilfe des „Neuen Begutachtungsassessments“ (NBA) den Pflegegrad. Dessen Punktesystem orientiert sich nach bestimmten Richtlinien, die jedoch nicht immer eindeutig sind, so dass zwei verschiedene Gutachter zu leicht abweichenden Ergebnissen kommen können. In den meisten Fällen macht das wahrscheinlich keinen großen Unterschied für das Endresultat, doch in vielen Fällen kann es dazu führen, dass man nur wenige Punkte unter der Grenze zum nächsthöheren Pflegegrad liegt.

Sie suchen eine professionelle Pflegeberatung in Freiburg im Breisgau?

Rufen Sie uns an und nutzen Sie unsere kostenlose Telefon-Beratung

Professionelle Pflegeberatung in Freiburg durch Dr. Weigl & Partner

Unser Team von Dr. Weigl & Partner ist deutschlandweit aktiv. In Freiburg beschäftigen wir ein Team von Experten, die bereits jahrelang Erfahrung mit der Begleitung von Pflegebedürftigen und Angehörigen gemacht haben.

Unsere Mitarbeiter können Ihnen nicht nur dabei behilflich sein, den Pflegegrad-Antrag richtig auszufüllen und darauf zu achten, dass alle wichtigen Details berücksichtigt werden. Vor dem Termin mit dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) oder MEDICPROOF – Gutachter kommen unsere Experten zu Ihnen nach Hause und führen eine erste unabhängige Bestandsaufnahme durch. Dabei schauen wir uns den momentanen Gesundheitszustand und die Wohnumgebung des Pflegebedürftigen an. Wir nehmen uns die Zeit für ein persönliches Gespräch mit dem Pflegebedürftigen und Angehörigen, um einen detaillierten Gesamtüberblick zu bekommen und Ihnen eine erste unverbindliche Einschätzung für die Pflegegrad-Einstufung zu geben. Auf der Grundlage unseres Besuches können wir Sie optimal auf den Termin mit dem Gutachter vorbereiten, denn dieser ist von großer Bedeutung. Details, die Sie nicht als relevant erachten können am Ende zu einer nicht korrekten Einschätzung führen. Falls Sie es wünschen können wir während des Termins vor Ort sein und das erstellte Pflegegutachten auf inhaltliche und formale Richtigkeit überprüfen.

Falls Sie bereits ein Gutachten erhalten haben und Ihr Antrag auf Pflegegrad abgelehnt wurde oder Ihre Pflegegradeinstufung zu niedrig ausgefallen ist, können wir Sie auch hier über die nächsten Schritte beraten und Ihnen eine zweite unabhängige Meinung geben, bevor Sie einen kostenintensiven Prozess starten und sich einen Anwalt hinzunehmen. Viele Anwälte sind anderweitig spezialisiert und haben nur sehr geringe Erfolgsquoten in diesem Bereich. Teil unseres Teams in Freiburg sind Rechtsexperten, die sich mit Ihrem Fall auseinandersetzen und Sie ausreichend informieren und auf ein eventuelles Rechtsverfahren vorbereiten können.

Erfolgreich einen Pflegegrad-Widerspruch stellen

Die Vorteile unserer unabhängigen Pflegeberatung

Ein Anwalt muss selbst dann vergütet werden, wenn das Verfahren einen negativen Ausgang hat. Wir von Dr. Weigl & Partner haben uns jedoch auf eine erfolgsabhängige Vergütung geeinigt, sodass Sie nur für die Leistungen bezahlen, die wir tatsächlich erbringen, und auch nur, wenn eine Zusammenarbeit mit uns zu einer erfolgreichen Einstufung in den korrekten Pflegegrad führt.

Wir bieten verschiedene Leistungspakete an, die in ihrem Umfang variieren. Von einer einfachen Beratung bis zu einem Rundum-Sorglos-Paket, bei dem wir uns um alles kümmern, ist alles dabei.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Angebote zu erfahren. Das erste Telefonat ist kostenfrei und unsere Mitarbeiter freuen sich darauf, mit Ihnen gemeinsam eine auf Sie abgestimmte Strategie zu entwickeln und Ihnen dabei zu helfen, die richtige Einstufung zu erhalten.

Unser Team bietet Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Professionelle Pflegeberatung für einen Pflegegrad in Freiburg im Breisgau