Professionelle Pflegeberatung in Kaiserslautern

Wer pflegebedürftig ist, hat auch in der Pfalz Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. So zumindest die Theorie. In der Praxis werden viele Anträge auf Pflegeleistungen jedoch oft abgelehnt oder es erfolgt eine Einstufung in einen zu niedrigen Pflegegrad. Leider gilt dabei: Je höher der attestierte Pflegegrad, desto höher auch die Pflegeleistungen. Eine unabhängige Pflegeberatung kann im Raum Kaiserslautern lebenden Betroffenen dabei helfen, die Leistungen zu erhalten, die ihnen zustehen.

Die Notwendigkeit einer Pflegeberatung in Kaiserslautern

Ende 2017 galten rund 161.200 Menschen in Rheinland offiziell als pflegebedürftig und wurden durch pflegende Angehörige, ambulante Pflegedienste oder in Pflegeheimen betreut. Die Tendenz, Pflegebedürftige in vollstationären Pflegeeinrichtungen unterzubringen, wächst zunehmend, da sich Angehörige die Betreuung oft nicht zutrauen oder keine Möglichkeit haben, die Pflege in Ihren Alltag einzugliedern.

Um dafür sorgen, dass der Pflegebedürftige oder der pflegende Angehörige die Pflegeleistungen erhalten, die für eine der Situation gerechten Pflege benötigt werden, ist ein attestierter Pflegegrad vonnöten.

Da pflegende Angehörige häufig nicht mehr die Möglichkeit haben, Vollzeit zu arbeiten, sind sie in besonderem Maße auf die Toleranz Ihres Arbeitgebers angewiesen. Darüber hinaus bedeutet die häusliche Pflege oft signifikante finanzielle Einschnitte. Dies sollte durch Leistungen der Pflegekassen ausgeglichen werden, bei einer Einstufung in einen zu niedrigen Pflegegrad können jedoch dringend benötigte Pflegesachleistungen sowie das Pflegegeld nicht in Anspruch genommen werden. In solch einem Fall sollte über einen Pflegegrad Widerspruch nachgedacht werden. Das Stresslevel wird also in einer ohnehin schon stressigen Situation weiter in die Höhe getrieben, dieser Stress wirkt sich negativ auf die Leistungen im Alltag und Job aus, und man gerät in einen Teufelskreis.

Schnell & unkompliziert online den Pflegegrad berechnen

Einen Pflegegrad beantragen

Der Stress beginnt häufig bereits vor der Erstellung des Antrags auf Pflegeleistungen. In vielen Fällen kommt diese Situation sehr unvorhergesehen, oft hat man sich mit dem Thema Pflege und Pflegegrad Antrag im Vorfeld nicht auseinandergesetzt. Dies liegt unter anderem daran, dass man bei dem Thema oft ausschließlich an ältere Menschen denkt. Jedoch können auch Kinder, Jugendliche, und Erwachsene mittleren Alters durch Unfälle oder Krankheiten pflegebedürftig werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich früh mit diesem Thema auseinanderzusetzen, denn der Prozess vom Pflegegrad Antrag bis zur Einstufung und der Festlegung der Leistungen ist komplexer und vielschichtiger, als es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Ein Pflegegrad Antrag kann von jedem Pflegebedürftigen formlos telefonisch oder schriftlich bei der zuständigen Pflegekasse, die in den meisten Fällen an die Krankenkasse angegliedert ist, eingereicht werden. Auf unserer Homepage stellen wir Ihnen ein entsprechendes Musterformular zum Download bereit.

Bereits wenige Tage nach Ihrem Antrag wird ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) (bei Privatversicherten MEDICPROOF) einen Termin mit Ihnen ausmachen, um bei einem Hausbesuch die Pflegesituation zu bewerten. Dies geschieht maßgeblich auf Grundlage des „Neuen Begutachtungsassessment“ (NBA). Basierend auf dem Pflegegutachten wird der Pflegebedürftige dann in einen der fünf Pflegegrade eingestuft.

Diese Besuche sind oft sehr oberflächlich. In vielen Fällen werden wichtige Details und Informationen nicht erfasst. Dies kann bewusst oder unbewusst geschehen. Häufig geschieht dies aus Scham. Der Pflegebedürftige versucht seinen Zustand teilweise zu verschleiern, da er die Situation als sehr unangenehm empfindet. In den meisten Fällen entsteht diese Informationslücke jedoch durch fehlende Erfahrung. Betroffene und Angehörige können nicht richtig einschätzen, welche Details wichtig sind, was oft zu einer unvollständigen und ungenauen Bestandsaufnahme führt. Dies hat negative Auswirkungen auf die Einstufung und kann zu einer kompletten Ablehnung des Pflegegrad Antrags führen.

Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Pflegeberatung in Kaiserslautern durch Pflegestützpunkte und Pflegebüros

Da es sich bei den meisten Bedürftigen und Angehörigen um Laien handelt, wenn es um den Pflegegrad Antrag und alle notwendigen Schritte für die erfolgreiche Einstufung in den richtigen Pflegegrad geht, wurden deutschlandweit Pflegestützpunkte und Pflegebüros eingerichtet. Auch in Kaiserslautern gibt es solche Stellen.

Hier sollen Informations- und Beratungsangebote dafür sorgen, dass die oft unerfahrenen Antragssteller einen ersten Überblick über die Thematik erhalten. Gerade wenn dieser Prozess zum ersten Mal durchlaufen wird, macht sich Überforderung breit. Leider ist das Angebot dieser Beratungsstellen häufig sehr begrenzt. Informationen sind oft nur sehr allgemein gehalten. In vielen Fällen werden lediglich Broschüren und anderes Lesematerial ausgehändigt, oder Musterformulare für das Ausfüllen eines Pflegegrad Antrags bereitgestellt.

Eine individuelle und professionelle Pflegeberatung, welche auf den konkreten Fall eingeht und sich für die Pflegebedürftigen Zeit nimmt, eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln, ist nur sehr selten zu finden. Dazu kommt, dass Betroffene durch ihre Einschränkungen oft gar nicht die Möglichkeit haben, die Pflegestützpunkte und Pflegebüros in Kaiserslautern vor Ort aufzusuchen. Hausbesuche werden hier in den wenigsten Fällen durchgeführt, dabei kann eine erste unabhängige Bestandsaufnahme einen großen Unterschied machen.

Erfolgreich einen Pflegegrad-Widerspruch stellen

Professionelle Pflegeberatung in Kaiserslautern durch Dr. Weigl & Partner

Das Team von Dr. Weigl & Partner setzt genau dort an, wo Pflegestützpunkte und Gutachter Lücken hinterlassen. Uns liegt am Herzen, dass Sie und Ihre Angehörigen die Pflegeleistungen erhalten, die Ihnen zustehen. Wir möchten nicht, dass Sie in dieser ohnehin schwierigen Situation und Zeit der Veränderung Abstriche machen müssen, die auf Ungenauigkeit und fehlenden Informationen beruhen.

Unser Team ist mittlerweile in ganz Deutschland aktiv. Auch bei unseren Mitarbeitern in der Pfalz handelt es sich um erfahrende und gut ausgebildete Experten, die genau wissen, worauf es bei der Beantragung eines Pflegegrads ankommt. So können Sie und Ihre Angehörigen die Hilfe und Leistungen bekommen, die Ihnen zustehen. Auf Wunsch können wir Ihnen Hilfestellungen beim Ausfüllen des Pflegegrad Antrags bieten, und Sie auf die MDK Begutachtung vorbereiten. So stellen wir sicher, dass alle für eine korrekte Einstufung wichtigen Details im Gutachten berücksichtigt werden. Zusätzlich können wir beim Termin mit dem Gutachter auch vor Ort sein. Das erstellte Gutachten wird anschließend von uns auf formale und inhaltliche Richtigkeit überprüft.

Sie suchen eine professionelle Pflegeberatung in Kaiserslautern?

Rufen Sie uns an und nutzen Sie unsere kostenlose Telefon-Beratung

Das erste Telefonat mit uns ist kostenlos, Sie können im Anschluss entscheiden, ob Sie die Dienste unserer Pflegeberatung in Kaiserslautern in Anspruch nehmen möchten. Sollte dies der Fall sein, vereinbaren wir einen Termin bei Ihnen zuhause, um einen genauen Überblick der Wohnumstände und des Gesundheitszustandes des Pflegebedürftigen zu bekommen.

Unsere Vergütung findet dabei größtenteils erfolgsabhängig statt. Ein enstprechendes Erfolgshonorar fällt nur im Falle einer erfolgreichen Einstufung an. Sie können dabei selbst wählen, in welchem Umfang Sie unsere Unterstützung brauchen. Vom Ausfüllen des Antrages oder einem Rundum-Sorglos-Paket, bei dem wir uns um alles kümmern, ist bei uns alles dabei.

Für mehr Information zu den von uns angebotenen Leistungen und Komplettpaketen, können Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen, oder uns anrufen. Gemeinsam können wir eine Strategie erstellen, die zu einer erfolgreichen Einstufung in einen Pflegegrad führt.

Unser Team bietet Ihnen eine unabhängige, professionelle Pflegeberatung in Kaiserslautern. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.