Professionelle Pflegeberatung in Solingen

Immer mehr Menschen in Solingen sind pflegebedürftig. Im Zeitraum zwischen 2011 und 2017 stieg die Zahl um über 50 Prozent. Die betroffenen Familien haben viele Fragen, das merken wir an unserer täglichen Arbeit und den vielen Kontaktaufnahmen: Wie erkenne ich einen verantwortungsbewussten Pflegedienst? Welche Versorgungsforum ist für unsere spezielle Situation am besten geeignet? Was kostet ein gutes Pflegeheim? Wie finanziere ich meine Pflege oder die meiner Angehörigen? Wo erhalte ich eine unabhängige Pflegeberatung, wenn ich in Solingen lebe?

Nicht immer kündigt sich eine Pflegebedürftigkeit lange an, in den meisten Fällen tritt ein Pflegefall unerwartet ein. Die Pflegebedürftigen und ihre Familien sind in der Regel mit der Thematik nicht vertraut und müssen gleichzeitig aber viele Entscheidungen treffen. Welche Stellen im Bergischen Land unabhängige Beratung zu Pflegethemen bieten, welche Leistungen von der Pflegeversicherung angeboten werden oder welche Unterstützungsmöglichkeiten es gibt – all das ist oft nicht bekannt. Um dem großen Informations- und Beratungsbedarf gerecht zu werden, gibt es in Solingen verschiedene Anlaufstellen. Wir geben Ihnen einen Überblick über das Informationsangebot.

Schnell & unkompliziert online den Pflegegrad berechnen

Pflegeberatung in Solingen in Pflegestützpunkten und Pflegebüros

Wer in Deutschland über einen attestierten Pflegegrad verfügt, hat Anspruch auf verschiedene Leistungen der Pflegeversicherung: zum Beispiel Pflegegeld, Pflegesachleistungen, Unterstützung bei wohnraumverbessernden Maßnahmen oder Tages- und Nachtpflege. Sie sollten sich gut informieren, welche Leistungen Ihnen zustehen. Voraussetzung ist aber immer der Pflegegrad, der 2017 die bis dato gültigen Pflegestufen abgelöst hat. Für die vielen Fragen, die sich bei der Betreuung einer pflegebedürftigen Person stellen, wurden unter anderem Pflegestützpunkte und Pflegebüros gegründet. Auch in Solingen können Sie sich für eine Pflegeberatung an diese Beratungsangebote wenden.

Eine Übersicht der Pflegeleistungen

Was sind Pflegestützpunkte und Pflegebüros und welche Unterstützung erhalten Sie bei diesen Stellen in Solingen?

  • Die Pflegestützpunkte bilden das gemeinsame Dach, unter dem sich die Teams der Pflege- und Krankenkassen, der Altenhilfe oder der Sozialhilfeträger untereinander abstimmen. Als Träger fungieren die Kranken- und Pflegekassen, die Initiative liegt beim jeweiligen Bundesland. Die gesetzliche Grundlage dieses Informationsangebots bildet § 92c des SGB XI im Rahmen des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes.
  • Pflegebüros dagegen sind nicht eindeutig definiert. Es gibt keine einheitlichen gesetzlichen Regeln, wer sich hinter den Angeboten versteckt. Schauen Sie in Solingen am besten genauer hin, zum Teil bezeichnen sich auch ambulante Pflegedienste als Pflegebüros.

Bei beiden Angeboten, bei Pflegestützpunkten und Pflegebüros in Solingen, steht die Informationsvermittlung im Vordergrund. Ihre Fragen zu verschiedenen Aspekten der Pflege sollen beantwortet werden. Grundsätzlich handelt es sich also um ein positives Unterstützungsangebot. In der Regel werden Sie Informationsmaterialien, Broschüren oder Kontaktadressen erhalten. Das ist ein guter Anfang. Eine individuelle und umfassende pflegefachliche Beratung erhalten Sie allerdings nicht. Falls Sie Unterstützung für den komplizierten Pflegegrad-Antrag wünschen, ist eine professionelle Pflegeberatung für Sie besser geeignet.

Die Beratung von Pflegestützpunkten und Pflegebüros findet immer in der Einrichtung selbst und nie in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus statt. Das ist aus zwei Gründen ein Nachteil. Zum einen müssen Sie teilweise lange Anfahrtswege für Ihre Pflegeberatung in Solingen auf sich nehmen. Für Familien, die von einer Pflegebedürftigkeit betroffen sind, bedeutet das noch mehr Stress im sowieso schon schwierigen Alltag. Zum anderen wird Ihre Wohnsituation nicht begutachtet. Ob Sie beispielsweise barrierefreie Badumbauten benötigen, kann so nicht seriös beantwortet werden. Das ist aber für mobilitätseingeschränkte Pflegebedürftige, beispielsweise Rollstuhlfahrer, ein besonders wichtiger Punkt.

Unabhängige Pflegeberatung in Solingen erhalten

Professionelle Pflegeberatung in Solingen bei Dr. Weigl & Partner

Dr. Weigl & Partner steht für eine professionelle Beratung zu allen Themen rund um Pflege und Pflegegrad. Sie können Sich auf unsere Expertise voll verlassen, das zeigt auch unsere Weiterempfehlungsquote von über 90 Prozent.

Unzählige Pflegegrad-Anträge haben wir bereits zum Erfolg geführt. Das ist enorm wichtig, denn ein Pflegegrad ist die Voraussetzungen für die Pflegeleistungen, die Sie erhalten. Und: Je höher der Pflegegrad, desto höher sind diese Leistungen. Beim Pflegegeld liegt die Spanne beispielsweise zwischen 125 Euro bei Pflegegrad 1 und 901 Euro beim höchsten Pflegegrad 5. Dem Pflegegrad-Antrag kommt deswegen eine große Bedeutung zu und wir empfehlen Ihnen, sich sorgfältig auf den Antragsprozess vorzubereiten. Die Prüfung wird in einem standardisierten Verfahren ablaufen. Wir helfen Ihnen gern und haben dafür ein dreistufiges System entwickelt.

  • Schritt 1: Die kostenfreie telefonische Erstberatung ist der Startpunkt unserer möglichen Zusammenarbeit. Wir stellen unsere Arbeit vor, schätzen die Erfolgsaussichten Ihres Pflegegrad-Antrags ein und Sie können Ihre Fragen stellen. Ein individuelles Angebot mit erfolgsabhängiger Vergütung ist Teil des ersten Schrittes unserer Zusammenarbeit.
  • Schritt 2: Das Herzstück unserer Pflegeberatung in Solingen ist die intensive Vorbereitung und Begleitung Ihres Pflegegrad-Antrags. Ein ausführlicher Beratungstermin bei Ihnen zu Hause ist für uns selbstverständlich. So analysieren wir Ihren Pflegebedarf, führen eine umfassende Pflegeanamnese durch und können auch einschätzen, ob wohnraumverbessernde Maßnahmen nötig sind. Gemeinsam bereiten wir Ihren Pflegegrad-Antrag so vor, dass er bei der Begutachtung Erfolg hat.
  • Schritt 3: Nach dem Eingang Ihres Pflegegrad-Antrags wird sich ein Gutachter bei Ihnen melden und einen Termin vor Ort ausmachen. Entweder der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) (bei gesetzlich Versicherten) oder MEDICPROOF (bei privaten Krankenkassen) wird mit dieser Aufgabe betraut. In einem komplizierten Begutachtungsverfahren soll ein realistisches Bild Ihrer Pflegebedürftigkeit erfasst werden. So wird Ihr Pflegegrad eingeschätzt – leider passieren nach wie vor viele Fehleinschätzungen. Hier kommen wir ins Spiel, denn wir stellen das korrekte Begutachtungsverfahren sicher. Natürlich prüfen wir den ergangenen Bescheid auf inhaltliche und formale Richtigkeit. Auch einen möglichen Pflegegrad-Widerspruch oder eine Pflegegrad-Höherstufung begleiten wir gerne, wenn Sie das Ergebnis des Antrags anfechten wollen.
Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Vorteile einer professionellen Unterstützung bei einem Pflegegrad-Antrag, bei einer Pflegegrad-Höherstufung oder einem Pflegegrad-Widerspruch

Unsere Firmenzentrale ist in Düsseldorf, wir kämpfen aber deutschlandweit für eine gute Pflege. Auch in Solingen sind wir an Ihrer Seite. Unsere Experten sind jederzeit für Sie ansprechbar, beantworten Ihre Fragen und gehen auf all Ihre Sorgen und Nöte ausführlich ein. Wir beraten professionell mit unserer Erfahrung, verstehen uns aber auch als Stütze in schwierigen Zeiten. Besonderen Wert legen wir auf transparente und schnelle Kommunikation.

Ihr Pflegegrad-Antrag wird anhand des „Neuen Begutachtungsassessments“ (NBA) geprüft. Dabei steht der Einzelfall im Vordergrund – ein Gutachtertermin steht Ihnen in jedem Fall bevor. Seit 2017 wurde der Pflegebegriff modifiziert, was zu einer Verbesserung der Situation vieler Pflegebedürftiger geführt hat. Im Zentrum der Einschätzung steht nun die Frage, wie selbstständig Sie Ihren Alltag bewältigen können. Dazu werden sechs Module abgefragt: Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychische Problemlagen, Selbstversorgung, Bewältigung von und selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen sowie Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte.

Sie suchen eine professionelle Pflegeberatung in Solingen?

Rufen Sie uns an und nutzen Sie unsere kostenlose Telefon-Beratung

Der Gutachtertermin ist also enorm wichtig, da vom Verlauf der Begutachtung der konkrete Pflegegrad abhängt. Aus unserer Erfahrung wissen wir aber, dass viele Probleme auftreten können:

  • Momentaufnahme: Da nur ein Termin mit dem Gutachter stattfindet, ist die Begutachtung immer eine Momentaufnahme, bei der es schnell zu falschen Einschätzungen kommen kann. Die betroffenen Familien wissen dann nicht, wie sie das Bild geraderücken sollen, hier helfen wir sofort.
  • Termindruck: Täglich werden viele Begutachtungen durchgeführt, was zu Zeitdruck führt. Der Pflegebedarf sollte aber immer umfassend eingeschätzt werden, Sie haben ein Recht auf eine sorgfältige Begutachtung.
  • Nervosität und/oder Scham: Die Pflegesituation ist etwas sehr Persönliches, viele Betroffene schämen sich und verheimlichen ihre Einschränkungen. Zudem ist die Situation mit dem Gutachter ungewohnt, aus Nervosität werden Dokumente vergessen oder wichtige Themen nicht angesprochen. Wir stellen sicher, dass alle relevanten Punkte genannt werden.
  • Verständigung: Nicht immer verstehen sich Gutachter und Begutachtete auf Anhieb. Wir sehen uns als eine Art „Dolmetscher“ und vermitteln mit unserer fachlichen Kompetenz zwischen beiden Seiten.

Sie leben in Solingen, haben Fragen zu verschiedenen Pflegethemen und interessieren sich für unser Angebot? Rufen Sie uns unverbindlich an oder schreiben Sie uns eine kurze E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Unser Team bietet Ihnen eine unabhängige, professionelle Pflegeberatung in Solingen. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.