Ihre Beratung rund um den Pflegegrad

Unsere Pflege-Experten unterstützen Sie dabei Ihren gerechten Pflegegrad zu erhalten!
(Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um unserer Kundenbewertungen zu lesen oder besuchen Sie unser Unternehmensprofil auf Trustpilot)

Pflegegrad-Service

Haben Sie Fragen zum Thema Pflegegrad oder möchten erstmalig Pflegeleistungen bei Ihrer Pflegekasse beantragen? Hat sich Ihre Pflegesituation verändert und Sie haben jetzt einen höheren Unterstützungsbedarf? Wurden Sie falsch eingestuft? Unsere Pflegeexperten helfen Ihnen die Pflegeleistungen zu erhalten, die Ihnen zustehen.
Icon Pflegegrad beantragen freigestellt | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Rundum-Sorglos-Paket: Einstufung

Add Hilfe bei der Antragstellung
Add Persönliches Gutachten
Add Rundum Sorglos: Wir begleiten Sie bei der gesamten Antragstellung und dem MD-Termin
Icon Pflegegrad erhöhen freigestellt | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Rundum-Sorglos-Paket: Höherstufung

Add Hilfe bei der Antragstellung
Add Persönliches Gutachten
Add Rundum Sorglos: Wir begleiten Sie bei der gesamten Antragstellung und dem MD-Termin
Mehr zur Höherstufung Arrow Forward
Icon Pflegegrad widersprechen freigestellt | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Rundum-Sorglos-Paket: Widerspruch

Add Einschätzung Ihrer Pflegesituation durch einen unabhängigen Experten
Add Erstellen eines pflegefachlichen Gutachtens zur Begründung eines gerechten Pflegegrads
Mehr zum Widerspruch Arrow Forward
Icon Pflegegrad-Antrag freigestellt | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Online-Pflegegradantrag

Add In nur 5 Schritten den Pflegegrad-Antrag stellen
Add Online und 100 % kostenfrei
Add Kopie Ihres Antrags und wichtige Zusatzinformationen per E-Mail

So profitieren Sie von einem gerechten Pflegegrad

Add Pflegegeld

Das Pflegegeld ist eine monatliche Zahlung, die Pflegebedürftige ab einem anerkannten Pflegegrad 2 von ihrer Pflegekasse erhalten, wenn sie von Angehörigen, Freunden oder Bekannten zuhause gepflegt werden. Diese monetäre Leistung kann der Pflegebedürftige für seine Aufwendungen rund um die Pflege nutzen. Die Höhe des Pflegegeldes hängt dabei von dem festgestellten Pflegegrad ab. Je höher der Pflegegrad und somit höherer Unterstützungsbedarf im Alltag, desto höher ist die Leistung für Sie.

Add Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

Ab einem anerkannten Pflegegrad 1 bei häuslicher Pflege haben Sie Anspruch auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch im Wert von bis zu 40,- € pro Monat. Diese Hilfsmittel umfassen Pflegeprodukte des täglichen Verbrauchs mit dem Ziel den Pflegealltag zu erleichtern und Beschwerden des Pflegebedürftigen zu lindern. Dazu zählen u. a. Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Bettschutzeinlagen und Schutzschürzen.

Add Verhinderungspflege

Wird der Pflegebedürftige mit mindestens Pflegegrad 2 bereits seit sechs Monaten zuhause versorgt, dann hat die pflegende Person Anspruch auf Verhinderungspflege. In der Zeit der Verhinderungspflege übernimmt eine andere Pflegeperson oder ein ambulanter Pflegedienst die Versorgung des Pflegebedürftigen gegen ein Entgelt und der Pflegende kann z. B. in den Urlaub fahren, eine Dienstreise wahrnehmen oder eine Erkrankung im Krankenhaus behandeln lassen. Um eine Verhinderungspflege zu erhalten, muss diese bei der Pflegeversicherung beantragt werden. Der Pflegende kann sich so bis zu sechs Wochen im Jahr eine Auszeit nehmen.

Add Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds

Wird der Pflegebedürftige zuhause gepflegt, können Anpassungen des Wohnraums erforderlich sein, um die pflegende Person zu entlasten und die Selbständigkeit des Pflegebedürftigen zu verbessern. Mit einem Antrag bei der Pflegekasse kann ab Pflegegrad 1 ein Zuschuss von bis zu 4.000,- € für die wohnumfeldverbessernde Maßnahme übernommen werden.

Add Pflegesachleistungen

Einen Anspruch auf Pflegesachleistungen haben Pflegebedürftige ab einem anerkannten Pflegegrad 2, wenn sie von einem ambulanten Pflegedienst zuhause gepflegt werden. Die Höhe der Geldzahlung richtet sich dabei nach dem anerkannten Pflegegrad und erfolgt direkt zwischen dem Leistungserbringer (Pflegedienst) und der Pflegekasse. Je höher Ihr Pflegegrad ist, desto höhere Pflegesachleistungen können Sie erhalten. Pflegegeld und Pflegesachleistungen können miteinander kombiniert werden, wenn die Betreuung der pflegebedürftigen Person zwischen Angehörigen und einem Pflegedienst aufgeteilt wird.

Add Entlastungsbetrag

Pflegebedürftige ab Pflegegrad 1 haben einen monatlichen Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125,- € , bzw. insgesamt 1.500,- € pro Jahr. Wird der Betrag im Monat nicht vollständig genutzt, kann der Restbetrag in den Folgemonaten verwendet werden. Diese monetäre Leistung ist zweckgebunden und soll pflegende Angehörige im Alltag entlasten. Eingesetzt werden kann das Geld beispielsweise für Leistungen der Tages- und Nachtpflege, Kurzzeitpflege, für Unterstützung im Alltag durch Dritte wie pflegerische Betreuungsmaßnahmen oder Haushaltshilfen.

Add Kurzzeitpflege

Verschlechtert sich der Zustand des Pflegebedürftigen plötzlich, wird ein Umbau der Wohnsituation erforderlich oder benötigt der Pflegende Urlaub, dann kann ab Pflegegrad 2 eine Kurzzeitpflege bei der Pflegeversicherung beantragt werden. Der Pflegebedürftige wird dann für den benötigten Zeitraum, bis zu acht Wochen pro Jahr, in einer stationären Pflegeeinrichtung versorgt.

Pflegegrad-Service

Ihre Vorteile mit Dr. Weigl & Partner

Icon Pflegeberaterin | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Beratung durch Fachkräfte

Icon erfolgreiche Pflegeberatung | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Unser Ziel: Ihr gerechter Pfegegrad

Icon Medizinischer Dienst (MDK) | © Dr. Weigl GmbH & Co. KG

Begleitung bei der MD Begutachtung

  • Add

    Unsere Pflege-Experten sind qualifiziert, fachlich versiert und haben viele Jahre Erfahrung in der Pflege und Beratung.

  • Add

    Wir setzen uns mit vollster Expertise für Sie ein, damit Sie den gerechten Pflegegrad und all Ihre benötigten Pflegeleistungen erhalten, egal ob bei einem Erstantrag, einer Höherstufung oder einem Widerspruchsantrag. Unsere Pflege-Experten sind mit allen Vorgängen bestens vertraut und wissen in jeder Situation was zu tun ist.

  • Add

    Unsere Pflege-Experten bereiten Sie auf den Termin zur Begutachtung durch den MD (Medizinischen Dienst) optimal vor und begleiten Sie je nach Wunsch vor Ort oder telefonisch. Durch unsere Experten profitieren Sie von vielen Jahren Erfahrung bei Begutachtungen und den besten Tipps zur Darstellung der realen Pflegesituation in einem kurzen Zeitfenster. 

Das sagen unsere Kunden zum Pflegegrad-Service