Entdecken Sie das Dr. Weigl Pflege-Magazin

Unser Top-Thema

Pflege zu Hause

Pflegedienst für Demenzkranke

Der Abbau der Nervenzellen im Gehirn sorgt bei an Demenz Erkrankten dafür, dass die Gedächtnisleistung der Betroffenen mehr und mehr nachlässt. Trotzdem können Pflegebedürftige mit einer Demenz in den eigenen vier Wänden leben. Unterstützen können spezielle Pflegedienste.


 

Neueste Artikel

Gut zu wissen für pflegende Angehörige & Pflegebedürftige

Gut zu wissen für pflegende Angehörige & Pflegebedürftige

Pflegegrad Einstufung widersprechen

Oftmals wird ein Antrag auf Pflegebedürftigkeit im Hinblick auf einen Pflegegrad zunächst abgelehnt. Wir haben für Sie zusammengestellt, wie Sie mit einem Widerspruch doch noch den Ihnen zustehenden Pflegegrad erhalten können.
Gut zu wissen für pflegende Angehörige & Pflegebedürftige

Pflegevertretung – Das sollten Sie beachten

Jeder pflegende Angehörige braucht hin und wieder eine Auszeit – für einen Verwandtenbesuch, eine notwendige Operation oder ein paar Tage Urlaub. Dann muss eine Pflegevertretung organisiert werden. In diesem Artikel finden Sie umfassende Informationen zur Pflegevertretung.
Gut zu wissen für pflegende Angehörige & Pflegebedürftige

Rente für pflegende Angehörige – Das müssen Sie dazu wissen!

Kommt es in der Familie zu einer pflegebedürftigen Person, übernehmen meist Angehörige die Pflege. Für Pflegende bedeutet dies eine Kürzung der Arbeitszeit oder sogar die vollständige Berufsaufgabe. Um dieses Engagement zu ehren und entlohnen, hat die Pflege von Angehörigen unter bestimmten Voraussetzungen einen positiven Einfluss auf die Rente der Pflegeperson.

Neueste Artikel

Pflegefinanzierung

Pflegefinanzierung

Finanzierung eines Pflegedienstes

Gute Pflege ist kostspielig. Wenn ausgebildete Pflegekräfte eines ambulanten Pflegedienstes die Versorgung eines Pflegebedürftigen übernehmen, werden sie für ihre Leistungen natürlich bezahlt. Teile der pflegerischen Versorgung können über die Pflegeversicherung finanziert werden.
Pflegefinanzierung

Pflege und finanzielle Entlastung für Demenzkranke

Menschen, die an einer chronischen körperlichen oder geistigen Erkrankung oder Behinderung leiden, haben in Deutschland Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Eine solche Erkrankung ist die Demenz: Sie ist in der Regel nicht heilbar und sorgt dafür, dass sich der gesundheitliche und geistige Zustand der Erkrankten im Krankheitsverlauf zunehmend verschlechtert.
Pflegefinanzierung

Finanzierung von Hörgeräten: Ein Leitfaden für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige

Eine der häufigsten Beeinträchtigungen im fortgeschrittenen Alter ist der Verlust oder die Reduktion der Hörfähigkeit. Dies beeinträchtigt nicht nur die Kommunikationsfähigkeit, sondern kann auch zur sozialen Isolation führen und das Risiko für Missverständnisse und Unfälle im Alltag erhöhen. Hörgeräte schaffen hier in den meisten Fällen Abhilfe.

Neueste Artikel

Pflege zu Hause

Pflege zu Hause

Tagespflege

Die Tagespflege ist eine Institution, die den ambulanten Pflegealltag entzerren und stabilisieren kann. Hier werden Pflegebedürftige betreut, versorgt und treffen auf andere Menschen in einer ähnlichen oder derselben Situation wie sie selbst.
Pflege zu Hause

Intensivpflege durch einen ambulanten Pflegedienst

Die Intensivpflege durch einen ambulanten Pflegedienst ermöglicht, auch schwerstkranke Menschen außerhalb einer Klinik zu versorgen. Examinierte Fachkräfte sorgen für eine optimale Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden.
Pflege zu Hause

Pflegedienst für Demenzkranke

Der Abbau der Nervenzellen im Gehirn sorgt bei an Demenz Erkrankten dafür, dass die Gedächtnisleistung der Betroffenen mehr und mehr nachlässt. Trotzdem können Pflegebedürftige mit einer Demenz in den eigenen vier Wänden leben. Unterstützen können spezielle Pflegedienste.

Neueste Artikel

Institutionen in der Pflege

Institutionen in der Pflege

Die Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung stellt finanzielle Hilfen für Pflegebedürftige bereit und regelt, welche Leistungen im Pflegefall in Anspruch genommen werden können.
Institutionen in der Pflege

Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)

Kinder sind für Familien ein großes Geschenk. Leider sind gerade Kinder und Jugendliche besonders gefährdet, bestimmte Krankheiten oder Störungen zu entwickeln. Ein Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) ist zuständig für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen im sozialen Kontext. Es hilft vor allem dann, wenn Kinder Entwicklungsstörungen, Behinderungen oder Verhaltensauffälligkeiten aufzeigen. Auch wenn lediglich der Verdacht auf eine bestimmte Beeinträchtigung besteht, können Kinder und Jugendliche von einem SPZ untersucht, betreut und behandelt werden.
Institutionen in der Pflege

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK)

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) berät und unterstützt die Pflege- und Krankenkassen im gesetzlichen Auftrag. Der MDK setzt sich dafür ein, dass Pflegebedürftige den richtigen Pflegegrad anerkannt bekommen.

Neueste Artikel

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Häufige Fragen zu den Pflegestufen

Das Thema Pflegestufen führt bei Betroffenen und ihre Angehörigen zu vielen Fragen. Eine Vielzahl an unbekannten Begriffen und ungelösten Problemen begleiten den Pflegeprozess. Wir haben die häufigsten Fragen und die passenden Antworten zusammengetragen (Dieser Artikel enthält Informationen zu den Pflegestufen vor 2017).
Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Die Pflegestufen – 0, 1, 2, 3 und 3 (Härtefall)

Abhängig davon, wie viel Hilfe von der Pflege betroffene Personen benötigen, steigt der Grad ihrer Pflegebedürftigkeit. Drei Pflegestufen (Seit 2017 fünf Pflegegrade) regelten, wie viel Geld pflegebedürftige Menschen vom Staat erhalten, um für die Pflegekosten aufzukommen (Dieser Artikel enthält Informationen zu den Pflegestufen vor 2017).
Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Die Umstellung der Pflegestufen auf Pflegegrade

Zum 1. Januar 2017 wurden die alten Pflegestufen auf das neue System der Pflegegrade umgestellt. Wir informieren über die wichtigsten Änderungen und geben Ihnen Tipps, was Sie bei der Beantragung eines Pflegegrads beachten sollten.

Dr. Weigl Pflege-Magazin

Themenwelten

Gut zu wissen für pflegende Angehörige & Pflegebedürftige

Corona und Pflege – Die Auswirkungen von COVID-19 auf den Pflegesektor
Pflegevertretung – Das sollten Sie beachten
Wie überprüfe ich die Qualität von Pflegediensten?

Pflegefinanzierung

Pflege und Pflegegrad beim Einsatz von Rollatoren
Pflege und Pflegegrad mit Rollstuhl
Finanzierung eines Pflegedienstes

Pflege zu Hause

Pflegedienst für Demenzkranke
Nachtpflege - Das sollten Sie wissen
Altersgerechtes Bad – Was Sie beachten müssen

Institutionen in der Pflege

Das Versorgungsamt
Pflegekasse – Pflegeleistung & Pflegeberatung
Pflegestützpunkte – Mit der richtigen Beratung zum Pflegegrad

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Hilfe bei der Einstufung der passenden Pflegestufe
Die Umstellung der Pflegestufen auf Pflegegrade
Die Pflegestufen – 0, 1, 2, 3 und 3 (Härtefall)