Professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald

Auch im Schwarzwald haben viele Menschen mit den Problemen des Älterwerdens zu kämpfen. Früher oder später stellt sich zwangsläufig die Frage nach einer angemessenen Pflege. Bürokratische Angelegenheiten wie die Beantragung eines Pflegegrades oder der Widerspruch gegen einen fehlerhaft eingestuften Pflegegrad bereiten in diesem Zusammenhang sehr häufig Probleme. Eine unabhängige Pflegeberatung im Schwarzwald kann Ihnen bei diesen Prozessen unterstützend zur Seite stehen, und Ihnen so ein großes Stück Arbeit abnehmen.

Pflegeberatung im Schwarzwald

Der demografische Wandel schreitet immer weiter voran und sorgt dafür, dass die Bevölkerung in Deutschland insgesamt immer älter wird. Dies ist vor allem den Fortschritten im technologischen und medizinischen Bereich zu verdanken. Theoretisch ist es ein positives Zeichen, dass die Menschen ein immer höheres Alter erreichen. Uns geht es gut, einige Krankheiten können mittlerweile sehr gut behandelt werden, andere durch Impfungen ganz vermieden.

Das Alter bringt jedoch einige Herausforderungen mit sich. Unsere Gene sind so programmiert, dass der Körper mit fortschreitendem Alter immer schwächer wird und nicht selten nicht mehr voll funktionsfähig ist. Sobald der Alltag nicht mehr selbstständig bewältigt werden kann, können bei den Krankenkassen und Pflegekassen Pflegeleistungen in Form von Pflegegeld und Pflegesachleistungen beantragt werden.

Die Höhe der Leistungen hängt von der Schwere der Einschränkung ab. Nach den neuen Pflegeregelungen werden seit 2017 fünf Pflegegrade definiert, welche die bis dato gültigen drei Pflegestufen ablösten.

Das Thema Pflege wird oft nur mit älteren Menschen in Verbindung gebracht, jedoch können auch Unfälle oder plötzlich auftretende Krankheiten bei Kindern und jungen Erwachsenen zu temporären oder permanenten Einschränkungen führen, die eine ambulante oder stationäre Betreuung notwendig machen.

Pflegeberatung im Schwarzwald – Pflegebüros und Pflegestützpunkte

In den letzten Jahren wurden von den Kranken- und Pflegekassen neue Informations- und Beratungsangebote geschaffen, die es Pflegebedürftigen und ihren pflegenden Angehörigen einfacher machen sollen, sich über die verschiedenen Pflegegrade sowie deren Beantragung zu informieren. Dabei wurden auch einige Pflegeberatungsstellen im Schwarzwald eingerichtet.

Da der Bedarf nach Information und Beratung stetig steigt, bieten immer mehr Unternehmen diese Dienstleistungen an. Jedoch handelt es sich bei vielen dieser Angebote um sehr oberflächliche Beratungen, die sich nicht immer mit dem Einzelfall auseinandersetzen und aufgrund mangelnder Erfahrung und Expertise keine detaillierte Beratung anbieten können. Informationsangebote beschränken sich, bis auf einige Ausnahmefälle, auf das Aushändigen von Lesematerial und Broschüren.

All dies macht es für Pflegebedürftige und Angehörige oft frustrierend, diese Stellen aufzusuchen. Gerade für Pflegebedürftige ist der Weg zu den Beratungsstellen, je nach körperlicher Gesundheit, sehr aufwendig und anstrengend. In der Schwarzwald-Region kann es ferner dazu kommen, dass große Distanzen überwunden werden müssen, um auch eine professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald zu erhalten. Hausbesuche werden in der Regel nicht durchgeführt. Somit ist der Großteil der Betroffenen auf sich allein gestellt.

Hier Pflegeberatung erhalten

Einen Pflegegrad beantragen

Ein Pflegegrad kann formlos in schriftlicher Form oder telefonisch bei der zuständigen Pflegekasse beantragt werden. Auf unserer Internetseite können Sie einen entsprechenden Musterantrag kostenfrei als PDF herunterladen. Betrachten Sie diesen jedoch lediglich als eine Vorlage, der endgültige Antrag sollte in jedem Fall auf Ihre individuelle Situation angepasst sein. Falls Sie Informationen dazu benötigen, wie Sie den Antrag am besten ausfüllen, und welche Details wichtig sind, können Sie sich gerne über unser Kontaktformular oder telefonisch mit uns in Verbindung setzen.

Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Die Begutachtung der Pflege- und Wohnumgebung

Ist der Antrag bei der Pflegekasse eingegangen, wird ein Termin mit einem Gutachter vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) oder MEDICPROOF (Privatversicherte) vereinbart. Dabei kommt der Gutachter zu Ihnen nach Hause und sieht sich Ihren körperlichen und psychischen Zustand näher an. Dies geschieht seit 2017 auf Grundlage des „Neuen Begutachtungsassessments“ (NBA).

Zusätzlich zu dieser Anamnese wird die Wohnumgebung daraufhin überprüft, ob sie mit den Einschränkungen des Pflegebedürftigen entspricht, und bei Bedarf altersgerecht umgebaut oder barrierefrei gestaltet ist. Dies ist wichtig um einschätzen zu können, ob im Fall der Erteilung eines Pflegegrads eine stationäre Unterbringung in einem Pflegeheim notwendig ist, oder ob eine ambulante Pflege durch einen Pflegedienst oder geschulte Angehörige infrage kommt. Da die Zahl der Pflegebedürftigen stetig ansteigt und die Plätze in vollstationären Einrichtungen begrenzt sind, wird dabei besonderes Augenmerk auf die Möglichkeit einer ambulanten Versorgung gelegt.

Antrag auf Höherstufung

Wenn Krankheiten und altersbedingte Einschränkungen für einen permanenten Bedarf an Betreuung verantwortlich sind, ist oft im Laufe der Zeit eine Verschlechterung des Gesundheitszustands zu beobachten. Dies ist ganz natürlich, kann jedoch dafür sorgen, dass der ursprünglich erteilte Pflegegrad ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr den Bedürfnissen des Pflegebedürftigen entspricht. Sollte dies der Fall sein, kann eine Pflegegrad Höherstufung beantragt werden. Der Ablauf ist dabei ähnlich wie beim Erstantrag. Auch hier können unsere Experten von Dr. Weigl & Partner sie ausgiebig beraten und den bürokratischen Weg mit Ihnen zusammen gehen.

Erfolgreich einen höheren Pflegegrad beantragen

Pflegegrad Widerspruch

Falls Sie bereits versucht haben, einen Pflegegrad zu beantragen, und dieser abgelehnt wurde oder nicht korrekt ist, können Sie einen Pflegegrad Widerspruch gegen das erstellte Gutachten einlegen. Oft wird hier ein Anwalt benötigt, was eine zusätzliche finanzielle Belastung bedeutet. Der Prozess kann sich über mehrere Wochen und Monate strecken, und die Erfolgschancen sind oft gering, da viele Anwälte keine Experten auf diesem komplexen Gebiet sind.

Aufgrund unseres großen Erfahrungschatzes können wir von Dr. Weigl & Partner Ihnen auch in dieser Situation weiterhelfen, und einen Widerspruch mit Ihnen gemeinsam durchführen.

Erfolgreich einen Pflegegrad-Widerspruch stellen

Professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald durch Dr. Weigl & Partner

Der Weg zu einer Einstufung in den richtigen Pflegegrad ist in der Regel mit einem hohen bürokratischen Aufwand verbunden. Dies kann für viele Betroffene, insbesondere wenn es das erste Mal ist, sehr überfordernd sein und für zusätzlichen, unnötigen Stress in dieser ohnehin schon emotionalen Situation sorgen.

Wir von Dr. Weigl & Partner sind davon überzeugt, dass sie diesen Weg nicht allein gehen sollten. Da wir bundesweit an vielen verschiedenen Standorten tätig sind, können wir Ihnen auch eine unabhängige, professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald anbieten.

Nach einem ersten kostenlosen Telefonat stattet Ihnen einer unserer Experten einen Hausbesuch ab. Dies gibt uns nicht nur die Möglichkeit, eine persönliche Beziehung zu Ihnen aufzubauen, sondern auch eine erste unabhängige Begutachtung vorzunehmen.

Auf Grundlage dieses Besuches können unsere erfahrenen Experten eine Ersteinschätzung einnehmen. Diese Einschätzung hat mehrere Funktionen. Zum einen können wir Sie intensiv auf den Termin mit dem Gutachter vorbereiten. Diese Vorbereitung ist notwendig, denn oft werden aus Nervosität oder Unwissen relevante Details vergessen, die für die korrekte Einteilung jedoch von großer Bedeutung sind. Auf Wunsch können wir beim MDK Termin auch selbst unterstützend vor Ort sein, um sicherzustellen, dass das Gutachten vollständig ist.

Sie suchen eine professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald?

Rufen Sie uns an und nutzen Sie unsere kostenlose Telefon-Beratung

Professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald durch Dr. Weigl & Partner – Erfolgsabhängige Vergütung

Im Gegensatz zu vielen anderen Mitbewerbern, erfolgt die Vergütung unserer Pflegeberatung im Schwarzwald maßgeblich erfolgsbasiert. Ein großer Teil unserer Honorierung findet über ein Erfolgshonorar statt, dass ausschließlich im Falle einer korrekten Einstufung bzw. Höherstufung anfällt.

Bei uns bezahlen Sie ausschließlich für Leistungen, die Sie auch in Anspruch nehmen möchten. Einzelne Leistungen sind flexibel buchbar und können bei Bedarf kombiniert werden. Wenn Sie möchten, dass wir Sie über den gesamten Prozess begleiten, können Sie unser Komplettpaket buchen.

Um mehr über unsere verschiedenen Leistungen und Pakete zu erfahren, rufen Sie uns einfach an. Das erste Gespräch ist kostenlos. Unsere Mitarbeiter informieren und beraten Sie gerne. Sie können auch unser Kontaktformular ausfüllen, wir rufen Sie gerne zu einer von Ihnen gewünschten Zeit zurück.

Unser Team bietet Ihnen eine professionelle Pflegeberatung im Schwarzwald. Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Erstberatung.