24-Stunden Seniorenbetreuung

Gerade im Alter ist das Thema Pflegebedürftigkeit häufig sehr präsent. Informieren Sie sich hier über alle Vorteile einer 24-Stunden Seniorenbetreuung. Erfahren Sie, wie Sie einen zuverlässigen Anbieter finden können und welche Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten es gibt.

Es gibt unterschiedliche Arten der Pflege oder Seniorenbetreuung. Wenn im Alter nicht mehr alles so funktioniert und es durch unvermeidbare Alterserscheinungen immer schwieriger wird, den Alltag selbstständig zu meistern, helfen in den meisten Fällen erst einmal pflegende Familienangehörige und Freunde aus.

Die verschiedenen Formen der Seniorenbetreuung

Falls zusätzlich eine pflegefachliche Betreuung benötigt wird, werden dann oft ambulante Pflegedienste hinzugezogen, die je nach Bedarf ein oder mehrmals am Tag für die medizinische Versorgung des Pflegebedürftigen zuständig sind. Wenn sich der Pflegebedürftige aufgrund von körperlichen oder psychischen Einschränkung nicht mehr selbst um die eigene Körperhygiene kümmern kann, wird auch diese Aufgabe vom Pflegedienst übernommen.

In einigen Fällen ist dies jedoch nicht ausreichend. Wenn der Pflegebedürftige alltägliche Aufgaben nicht mehr selbstständig meistern kann, sind auch Angehörige überfordert und können sich nur noch bedingt um den Pflegebedürftigen kümmern. Eine Alternative wäre, den Pflegebedürftigen in einer vollstationären Pflegeeinrichtung unterzubringen, jedoch sind die Wartelisten aufgrund des seit Jahren bestehenden Fachkräftemangels sehr lang.

Eine Möglichkeit, allen Pflegebedürftigen eine angemessene Betreuung zu gewährleisten, ist die 24-Stunden-Betreuung. Bei dieser Form der Betreuung bildet eine Pflege- oder Betreuungskraft zusammen mit dem Pflegebedürftigen eine Hausgemeinschaft. Dies bedeutet nicht, dass diese Person vierundzwanzig Stunden lang arbeitet, es gilt auch hier selbstverständlich das Arbeitsschutzgesetz. Jedoch ist auf diese Weise immer jemand in der Nähe und kann den Pflegebedürftigen bei der Navigation durch den Alltag unterstützen. Insbesondere bei Aufgaben, die dieser selbst nicht mehr eigenständig durchführen kann, oder welche ihm gemeinhin Probleme bereiten.

Fragen zu den verschiedenen Betreuungskonzepten?

Mit unserer Unterstützung zusätzliche Leistungen für die Seniorenbetreuung von der Pflegekasse erhalten

Wie sich sicher denken können, ist eine 24-Stunden-Betreuung nicht günstig. Sie können bei der Pflegekasse jedoch zusätzliche Leistungen beantragen. In der Regel muss der Pflegebedürftige zum Zeitpunkt der Beantragung zusätzlicher Mittel bereits einen Pflegegrad haben. Sollte dies nicht der Fall sein, setzen Sie sich gerne mit unseren Mitarbeitern in Verbindung, um weitere Informationen zum Pflegegrad-Antrag zu erhalten.

Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Wenn der Pflegebedürftige bereits einen Pflegegrad hat, wird nach Einreichung des Antrags auf Zusatzleistungen ein Gutachter einbestellt, der die Wohnumgebung sowie den Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen untersucht. So kann einschätz werden, inwiefern es diese Umstände dem Pflegebedürftigen ermöglichen, sich selbstständig zu versorgen. Auf Grundlage des Gutachtens wird dann entschieden, ob eine 24-Stunden-Betreuung angemessen ist oder ob die Selbstständigkeit durch andere Schritte, wie wohnraumverbessernde Maßnahmen oder einen Umzug, wiederhergestellt werden kann.

Oft ist dies eher der Fall, wenn der Pflegebedürftige körperlich eingeschränkt ist. Bei Krankheiten wie Alzheimer, Demenz oder Parkinson, die zu psychischen Einschränkungen, etwa Desorientiertheit durch die Beschädigung des Kurzzeitgedächtnisses, führen, werden Leistungen für eine ausgiebige Betreuung bereitgestellt, sobald der Pflegebedürftige durch diese Einschränkungen nicht mehr in der Lage ist, seine eigene Versorgung und Sicherheit zu gewährleisten.

Eine Übersicht der Pflegeleistungen

Sicherheit und Wohlbefinden – wie die Unterstützung einer 24-Stunden Seniorenbetreuung das Leben erleichtert

Selbst wenn kleine Gedächtnislücken allgemein gesehen harmlos erscheinen mögen, sollte hier nicht unterschätzt werden, welche Auswirkungen diese neurodegenerativen Krankheiten auf den Alltag des Pflegebedürftigen haben können. Zuerst ist das Kurzzeitgedächtnis betroffen. Dies führt dazu, dass Gegenstände verlegt werden oder aber vergessen wird, die Herdplatte oder den Ofen auszuschalten (häufig können sich die Betroffenen nicht daran erinnern, dass sie kochen wollten). Dies kann verheerende Folgen haben, gerade wenn der Erkrankte entscheidet, das Haus zu verlassen oder sich schlafen zu legen und es zu einem Wohnungsbrand kommt.

Aus diesem Grund ist es wichtig, diese Krankheiten schon frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen zu treffen, die die Sicherheit und das Wohlbefinden des Pflegebedürftigen gewährleisten. Eine solche Maßnahme ist die 24-Stunden Seniorenbetreuung. Bei dieser Form der Betreuung wird einer zertifizierten Betreuungskraft ein Zimmer im Haus oder der Wohnung des Pflegebedürftigen zur Verfügung gestellt. Somit ist immer jemand in der Nähe und die Gefahr von verheerenden Wasserschäden, Unfällen und ähnlichen Ereignissen wird deutlich verringert. Ferner kann eine Betreuungskraft den Pflegebedürftigen bei Arztbesuchen begleiten und auch bei sonstigen Erledigungen unterstützen.

Für viele Pflegebedürftige ist es außerdem angenehm, eine andere Person in ihrer Nähe zu haben. Gerade im Seniorenalter leiden viele Menschen unter Vereinsamung da sich mehr und mehr von ihren sozialen Kontakten isolieren. Mit einer Betreuungsperson haben sie jedoch jemanden, mit dem sie gemeinsam kochen, Spiele spielen oder Fernsehen können. Viele Senioren wagen sich auch wieder ins kulturelle Leben, wenn sie von einer Betreuungsperson begleitet werden.

Eine geeignete 24-Stunden-Betreuung finden

Dr. Weigl und Partner hilft Ihnen dabei, die passende 24-Stunden Betreuungskraft zu finden

Es gibt im Internet zahlreiche Internetseiten, über die Pflege- oder Betreuungskräfte vermittelt werden, jedoch sind nicht all diese Seiten seriös. Viele Anbieter werben mit hohen positiven Kundenbewertungen, was allgemein hin ein Zeichen für Qualität und ausgezeichnete Leistungen sein sollte. Lassen Sie sich davon jedoch nicht beirren, denn diese Bewertungen können sehr leicht gefälscht werden und sogenannte „Gütesiegel“ von Bewertungsportalen unterliegen oft nicht durchsichtigen Kriterien und können beliebig eingesetzt werden.

Um Ihnen die Suche zu erleichtern und sicherzustellen, dass Sie nicht aus Unwissenheit einen Knebelvertrag bei einem unseriösen Unternehmen unterschreiben, haben unsere erfahrenen Mitarbeiter von Dr. Weigl & Partner eine Datenbank erstellt, in der ausschließlich Unternehmen gelistet sind, die von uns überprüft worden sind. All diese Agenturen sind weiterhin von den Pflegekassen anerkannt, was bedeutet, dass Sie zusätzliche finanzielle Leistungen (siehe Pflegesachleistungen) von den der Pflegekasse erhalten können, wenn eine Pflege- oder Betreuungskraft von in der von Dr. Weigl & Partner erstellten Datenbank gelistet ist.

Wir sind flexibel

Egal ob Sie Dr. Weigl & Partner lediglich mit der Vermittlung einer 24-Stunden Pflegekraft beauftragen möchten oder Sie einen persönlichen Berater an Ihrer Seite wissen möchten, der Sie bei allen bürokratischen Anliegen unterstützt oder Ihnen diese ganz abnimmt – Sie können sich bei uns ganz flexibel Ihr eigenes Dienstleistungspaket zusammenstellen lassen.

Wenn Sie einen Überblick über unsere Dienstleistungen erhalten möchten, können Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch. Ein erstes Beratungsgespräch ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Sie können im Anschluss selbst entscheiden, ob Sie von der Erfahrung unserer Mitarbeiter profitieren möchten oder sich doch lieber eigenständig nach einer 24-Stunden Seniorenbetreuung umschauen.

Unser Team berät Sie gerne kostenlos und unverbindlich zum Thema 24-Stunden Seniorenbetreuung oder auch zu allen anderen Themen der Pflege